Der Obst- und Gartenbauverein trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Martin Christ

Portrait Martin Christ
Martin Christ

Fast 80 Jahre alt durfte er werden, unser Martin, und die Hälfte davon war er Mitglied im Reichenbacher OGV. Als der Verein vor 25 Jahren dringend einen neuen Vorsitzenden brauchte, war er es, der sich trotz starker beruflicher und anderweitig ehrenamtlicher Inanspruchnahme bereit erklärte, die Vereinsleitung zu übernehmen. Das war ein Glücksfall für uns. Er hatte infolge seines beruflichen Werdegangs nicht nur ein Fachwissen über Landwirtschaft und Gartenbau, sondern er verfügte auch über das Talent, Aufgaben zu delegieren und seine Leute dafür zu begeistern. Und auch die treue und verständnisvolle Mitarbeit seiner Frau Marianne war ein wichtiger Pluspunkt für das Wohl des Vereins.

Dank seiner unermüdlichen Aktivität gelang es ihm, die Mitgliederzahl stetig zu erhöhen, und auch jüngere Mitglieder wurden nach und nach für die Vereinsaufgaben gewonnen. Sein Talent als Manager war bei der Vergrößerung des Vereinsheims, beim Ausbau und Modernisierung der Mosterei, und bei den Vereinsfesten von Vorteil. Und ganz gewaltig gefordert war sein umtriebiges Wesen beim Gestalten des vielbeachteten 75-jährigen Jubiläums im Jahr 2000, wobei die mehrtägige lehrreiche und unterhaltsame Ausstellung in der Brühlhalle einen Höhepunkt darstellte. Neben der Pflege und Förderung des Obst- und Gartenbaus galt sein Interesse auch der Geselligkeit. Seine gut organisierten und gewissenhaft vorbereiteten Mehrtagesausflüge waren für die Vereinsmitglieder das herausragende Erlebnis im Jahresablauf. In Anerkennung seiner Leistungen wurde Martin Christ vom Landesverband besonders ausgezeichnet.

Martin hat immer wieder betont, dass ihm das Ehrenamt, Vorsitzender des OGV zu sein, viel Spaß macht, und dass er mit Freude manche Herausforderung angenommen hat. Doch als er aus gesundheitlichen Gründen seine Aktivitäten reduzieren musste, hat er vor 5 Jahren den Vorsitz abgegeben. Anschließend, dann als Ehrenvorsitzender, hat er noch mitgeholfen, dass der Verein in seinem Sinne weitermacht und die Freude an der Mitarbeit bleibt.

Wir sind sehr dankbar, dass Martin so viele Jahre den Verein geprägt hat, und wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, besonders seiner Marianne.

Im Namen des ganzen Vereins
Gudrun Buschle
Vorsitzende